Risiko Bisphosphonate

Medikamente aus der Gruppe der Bisphosphonate werden häufig bei Osteoporose oder bei bösartigen Tumoren eingesetzt. Sie führen dazu, dass der Knochen sich verdichtet.

Im Kieferbereich können jedoch gravierende Nebenwirkungen auftreten: Sind Entzündungsherde vorhanden oder werden Zahnentfernungen ohne entsprechende Schutzmaßnahmen vorgenommen, so kann es zum teilweisen Absterben des Kieferknochens kommen. Man bezeichnet dies auch als „Bisphosphonatnekrose des Kiefers“. Eingriffe bei Patientinnen und Patienten, die Bisphosphonate einnehmen, müssen daher sorgfältig geplant werden und erfordern besondere Vorkehrungen, wie beispielsweise die Einnahme von Antibiotika und einen dichten Wundverschluss.

Zurück

Sprechzeiten Einbeck

Mo, Di, Do, Fr 8 - 12 und 14 -18 Uhr
Mi 8 - 12 Uhr

Telefon: (05561) 924742-0
Mail: praxis@mkg-einbeck.de

Altendorfer Tor 13, 37574 Einbeck

Sprechzeiten Alfeld

Mo + Do 8 - 12 und 14 - 18 Uhr
Di 8 - 12 Uhr

Telefon: (05181) 85284-0
Mail: praxis@mkg-alfeld.de

Brunnenweg 2, 31061 Alfeld (Leine)

Wir verwenden CookiesCookie Details
zurück

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken

Wir nutzen Google Analytics um zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird und sie entsprechend zu verbessern.

Externe Medien

Um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, greifen wir auf externe Services und Medien zurück. Ich willige ein, dass verschiedene Daten (insbesondere gekürzte IP-Adresse, Informationen zum Browser und Betriebssystem) an Unternehmen in Ländern ohne angemessenes Datenschutzniveau übermittelt werden. Sie können die Services hier einzeln aktivieren oder deaktivieren: